. . Agentur für christliche Kultur

Popsongs im Friedwald - Was eine gute Trauerkultur ausmacht


Friedhofs-Idyll mit zwei Eichhörnchen auf dem Bergfriedhof in Stuttgart: Zwischen den Gräbern entsteht immer mehr Freiraum, weil viele Angehörige sich für Urnengräber oder Friedwaldbestattungen entscheiden. (Foto Michael Ragg)  Friedhofs-Idyll mit zwei Eichhörnchen auf dem Bergfriedhof in Stuttgart: Zwischen den Gräbern entsteht immer mehr Freiraum, weil viele Angehörige sich für Urnengräber oder Friedwaldbestattungen entscheiden. (Foto Michael Ragg)


So viele Möglichkeiten gibt es heute, wie wir unsere Verstorbenen verabschieden können: verbrennen oder begraben? Friedhof oder Friedwald? Lieber „Ave Maria“ am Grab oder „My Way“?

Der Referent beleuchtet die veränderten Gestaltungswünsche vieler Menschen bei der Bestattung von Angehörigen. Er legt dar, was es über unsere wahren Bedürfnisse aussagt, wenn nach dem Tod Prominenter Stofftiere und Kerzen spontan zu öffentlichen „Trauerorten“ gebracht werden oder wenn viele Menschen die Asche ihrer Verstorbenen im Meer verstreuen oder zu Diamanten pressen wollen. Er schlägt vor, nach welchen Maßstäben wir unsere eigene Bestattung oder ein Begräbnis Angehöriger planen können und gibt Hinweise auf einen heilsamen Umgang mit Trauer und Bestattung.

Michael Ragg, Journalist und Publizist, ist Hauptredner des „Forum Hospiz 2021“, das von der Theresia-Hecht-Stiftung, dem Kloster Bandenburg/Iller und der katholischen Pfarrei Heilig Kreuz Illerieden getragenen wird. Sein bereits in dritter Auflage erschienenes Gesprächsbuch mit der weltweit renommierten Psychologin Professor Elisabeth Lukas, „Wie Leben gelingen kann“, enthält auch das Kapitel „In der Trauer seelisch wachsen“.


1./2.11. Allerheiligen und Allerseelen sind Tage, vor und nach denen man sich vermehrt mit Fragen der Bestattungskultur auseinandersetzt.
Sinnvollerweise sollte man das Thema vor allem von Mitte Oktober bis Mitte November anbieten.


Vorträge und Veranstaltungen

Vortrag im Campus Müngersdorf, Köln (2019)Vortrag im Campus Müngersdorf, Köln (2019)

Anfragen

Ragg`s Domspatz GbR
Agentur für christliche Kultur
Inhaber: Michael und Vivian Ragg
Telefon: 0 83 86 / 3 26 08 95
Mobil: 01 73 / 5 62 16 20
E-Post: